Monopilze

Für ihre positiven Eigenschaften bekannt sind Vitalpilze vor allem in Asien, dort werden sie bereits seit Jahrhunderten als Pulver oder Tee angewendet. Bei OrthoTherapia kommen Pilzextrakte zum Einsatz – hier sind die wertgebenden Inhaltsstoffe hochkonzentriert enthalten.

Mehr lesen

Reishi 500 mg

43,20 €*

Verfügbare Packungsgrößen

Auricularia

41,10 €*
Haut, Blutgefäße

Verfügbare Packungsgrößen

Cordyceps

47,80 €*
Energie, Nerven, Psyche

Verfügbare Packungsgrößen

Coprinus

43,10 €*
Blutzucker, Nerven, Energie

Verfügbare Packungsgrößen

Hericium

41,40 €*
Nerven, Immunsystem, Darmschleimhaut

Verfügbare Packungsgrößen

Maitake

41,10 €*
Knochen, Knorpel, Blutgefäße

Verfügbare Packungsgrößen

Reishi-Extrakt

43,20 €*
Blutgefäße, Zellschutz, Energie

Verfügbare Packungsgrößen

Shiitake

33,20 €*
Immunsystem, Antioxidantien, Energie

Verfügbare Packungsgrößen

Agaricus

39,50 €*
Zellschutz, Immunsystem

Verfügbare Packungsgrößen

Polyporus

34,90 €*
Haut, Kollagenbildung

Verfügbare Packungsgrößen

Chaga

46,50 €*
Darm, Haut, Schleimhäute

Verfügbare Packungsgrößen

Flammulina

43,10 €*
Leber, Fettstoffwechsel, Immunsystem

Verfügbare Packungsgrößen

Pleurotus

37,70 €*
Blutzucker, Gefäße, Zellschutz

Verfügbare Packungsgrößen

Die Vitalpilze von OrthoTherapia im Überblick

Agaricus 

mit Vitamin C für Immunsystem und Zellschutz

Agaricus (Agaricus subrufescens, Mandelpilz) gehört zur Familie der Champignons und ist ein beliebter Speisepilz. Er stammt ursprünglich aus dem brasilianischen Regenwald, wird aber auch in verschiedenen Ländern Asiens angebaut.

Er zeichnet sich durch seinen besonders hohen Gehalt an Polysacchariden aus. Auch der Gehalt an Beta-Glucan ist höher als bei anderen Vitalpilzen. Er zählt außerdem zu den proteinreichsten Pilzen und enthält wertvolle Aminosäuren. Agaricus subrufescens enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. 

Maitake

mit Vitamin C für Knochen und Knorpel

Maitake (Grifola frondosa, Gemeiner Klapperschwamm) wird auch als „tanzender Pilz“ bezeichnet, denn er löste bei Sammlern Freudentänze aus, weil er zur Zeit seiner Entdeckung wertvoller war als Silber. Er findet schon seit langem Anwendung in der TCM.

Neben Ergosterin (Vorstufe von Vitamin D2) und Polysacchariden enthält er von Natur aus noch viele andere Vitalstoffe. Maitake ist auch reich an verschiedenen B-Vitaminen. Neben Kupfer, Zink, Eisen und Phosphor wurden in Maitake vor allem nennenswerte Mengen an Kalium nachgewiesen. 

Auricularia

mit Vitamin C für Haut und Blutgefäße

Auricularia (Auricularia auricula-judae, Judasohr, Mu-Err) ist einer der ältesten genutzten Speisepilze. Bereits vor 1500 Jahren wurde er in China kultiviert und gehört dort zu den Grundnahrungsmitteln.

Als Vielstoffgemisch enthält Auricularia Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Natrium, Magnesium, Phosphor, Silicium und Eisen, außerdem Vitamin A und Ergosterin, die Vorstufe von Vitamin D, sowie hochwertige Proteine und Glykoproteine. Für die zahlreichen positiven Eigenschaften sind verschiedene Polysaccharide verantwortlich.

Flammulina

mit Cholin und Vitamin C für Leber, Fettstoffwechsel und Immunsystem

Flammulina (Flammulina velutipes, Enoki) ist ein wohlschmeckender Speisepilz, der bereits in der Tang-Dynastie im Kaiserreich China zwischen 600 und 900 n. Chr. erwähnt wird. Damals wurden die langen Stiele auf Baumstümpfen verrieben, um im nächsten Jahr eine reiche Ernte zu haben.

Flammulina weist natürlicherweise neben Beta-Glucanen auch das Polysaccharid Flammulin auf. Er enthält signifikante Mengen an Vitaminen B1, B2, B3 und B5 sowie die Mineralstoffe Calcium, Kupfer, Eisen, Kalium, Selen, Natrium. 

Cordyceps

mit Vitamin C für Energie und Vitalität 

Cordyceps (Ophiocordyceps sinensis, Raupenpilz) war schon im 15. Jahrhundert ein hochgeschätzter und beinahe unbezahlbarer Pilz. Tibetische Yak-Hirten beobachteten bei Tieren, die sie im Hochland weiden ließen, wo auch der Cordyceps vorkommt, eine deutlich höhere Widerstandskraft.

Cordyceps ist ein Adaptogen und weist einen hohen Gehalt an Polysacchariden auf. Er enthält neben Vitaminen und Mineralstoffen auch hochwertige Aminosäuren und zu 80% ungesättigte Fettsäuren.

Pleurotus

mit Vitamin C und D sowie Chrom für Blutzucker und Gefäße

Pleurotus (Pleurotus ostreatus, Austernseitling) zählt neben Shiitake und dem Kulturchampignon weltweit zu den beliebtesten Speisepilzen und wird aufgrund seines zarten Fleisches, feinen Aromas sowie hochwertigen Proteingehaltes auch Kalbfleischpilz genannt. 

Neben Beta-Glucanen enthält der Pilz auch Alpha-Glucane und Glykoproteine. Pleurotus ostreatus enthält zahlreiche B-Vitamine (Thiamin, Riboflavin, Niacin und Pantothensäure) sowie Vitamin C und D. Bei den Mineralstoffen sind vor allem Kalium, Phosphor, Magnesium, Calcium, Selen und Zink zu nennen. Pleurotus bildet außerdem alle essenziellen Aminosäuren.

Polyporus

mit Vitamin C für Haut und Kollagenbildung

Polyporus (Polyporus umbellatus, Eichhase) ist ein wohlschmeckender Speisepilz. Charakteristisch sind die hellbraunen, bis zu fünf Zentimeter breiten Hüte. Sein Hauptverbreitungsgebiet ist Asien. In der TCM wird er seit über 2.000 Jahren verwendet.

Polyporus umbellatus ist reich an Polysacchariden, den Beta-Glucanen und Proteoglycanen, Polypeptiden und Nukleosiden. Polyporus umbellatus enthält viel Kalium, Calcium und Eisen sowie Kupfer, Mangan und Zink. Bei den Vitaminen sind vor allem die B-Vitamine Folsäure, Niacin und allen voran Biotin zu nennen.

Coprinus

mit Vitamin C + B6 sowie Chrom für Blutzucker, Nerven, Energie

Coprinus (Coprinus comatus, Schopftintling) ist ein bei uns weit verbreiteter Speisepilz mit spargelähnlichem Geschmack. 

Coprinus comatus enthält hochwertige Proteine, darunter alle essenziellen Aminosäuren. Die wichtigsten Mineralstoffe im Schopftintling sind Eisen, Kalium, Magnesium, Calcium, Mangan, Zink und Kupfer. 

Reishi

mit Vitamin C für Blutgefäße, Zellschutz, Energiestoffwechsel

Reishi (Ganoderma lucidum, Glänzender Lackporling, Ling-Zhi) ist ein schirmförmiger Pilz, der seit über 4000 Jahren vor allem in Japan und China beliebt ist. Reishi ist in Asien als Jungbrunnen bekannt und wird auch „Göttlicher Pilz der spirituellen Kraft“ genannt. 

In Ganoderma lucidum wurden mehr als hundert verschiedene Polysaccharide identifiziert sowie um die 200 verschiedene Triterpene. Er enthält auch die Vitamine B1, B2, B3, B5 und Vitamin D sowie Kalium, Calcium, Eisen, Magnesium, Zink und etwas Selen.

Chaga

mit Niacin und Vitamin C für Darm, Haut und Schleimhäute sowie Immunsystem

Chaga (Inonotus obliquus, Schiefer Schillerporling) wächst vor allem auf vorgeschädigten oder alten Laubbäumen, insbesondere auf Birken. Er wächst in der Natur nur in sehr kalten Gegenden und sehr langsam. Aufgrund dieser Umstände hat er ein komplexes Verteidigungssystem entwickelt: Er produziert antioxidative Melanine, welche eine dicke äußere Schicht bilden, sodass keine krankmachenden Organismen eindringen.

Chaga enthält viele Polysaccharide, Beta-Glucane, Polyphenole, Triterpene und Flavonoide. 

Shiitake

mit Vitamin C für Immunsystem und antioxidativen Schutz

Shiitake (Lentinula edodes, Pasaniapilz) ist als „König der Pilze“ einer der bekanntesten und begehrtesten asiatischen Speisepilze. Seit Jahrtausenden wird der Shiitake auch im Rahmen der traditionellen chinesischen Ernährungslehre verwendet.

Er ist reich an Polysacchariden, Lentinan sowie dem Alkaloid Eritadenin. Shiitake enthält ca. 10% Proteine mit allen essentiellen Aminosäuren sowie die Mineralstoffe Kalium, Phosphor, Magnesium und Zink. Außerdem Vitamin C, fast alle Vitamine des B-Komplexes sowie Tocopherole, Beta-Carotin, Ergosterol (Vitamin-D-Vorstufe) und Polyphenole.

Hericium

mit Niacin und Vitamin C für Nerven, Immunsystem und Darmschleimhaut

Hericium (Hericium erinaceus, Igelstachelbart, Affenkopfpilz) ist ein Speisepilz mit einem angenehm exotischen Geschmack. Er ist nahezu weltweit verbreitet und auch in Europa heimisch. In der TCM wird er vor allem wegen seiner allgemein harmonisierenden Eigenschaften sehr geschätzt.

In Hericium erinaceus findet man von Natur aus Beta-Glucane sowie Kalium, Zink, Eisen, Phosphor, Germanium und geringe Mengen an Natrium. Darüber hinaus sind alle essentiellen Aminosäuren und weitere Substanzen enthalten.