Pflanzen und Kräuter

Schwarzer Pfeffer

ist eine Pflanzenart aus der Familie der Pfeffergewächse, aus deren Blüten sich die reifen Früchte entwickeln, die zweimal im Jahr geerntet werden können. Die ursprüngliche Heimat ist Indien, von wo aus sich die Pflanze vor über 1.000 Jahren bis Malaysia und Indonesien ausbreitete. Gewonnen wird der schwarze Pfeffer durch Ernten der unreifen (grünen) bis knapp vor der Reife stehenden (gelb-orangenen) Früchte, die dann durch Trocknen schwarz werden. Wichtige Inhaltsstoffe sind das Piperin, ein Alkaloid, und seine Derivate. Sie geben dem schwarzen Pfeffer seine Schärfe und Würze.

Newsletter

Möchten Sie zum Thema Gesundheit & Wohlbefinden informiert sein und von unseren zahlreichen Angeboten profitieren?

Anmeldung Newsletter

SEEWALD – Der Film

SEEWALD und das Europakloster gehen gemeinsame Wege


LOGIN

Informationsportal
für Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Sind Sie Arzt oder Therapeut? Registrieren