<

150204-1009299539-XL

Flammulina_final  

Flammulina (Flammulina velutipes, Gemeiner Samtfußrübling, Enoki)

ist ein äußerst wohlschmeckender Speisepilz, der bereits in der Tang-Dynastie im Kaiserreich China zwischen 600 und 900 n. Chr. erwähnt wird. Damals wurden die langen Stiele auf Baumstümpfen verrieben, um im nächsten Jahr eine reiche Ernte zu haben. In Japan ist der Pilz einer der beliebtesten Speisepilze. Unter dem Namen Enokitake (kurz „Enoki“) ist er dort zusammen mit dem Shiitake einer der wichtigsten Kulturpilze. Auch hierzulande ist der Gemeine Samtfußrübling heimisch. Flammulina gehört zu den Champignonartigen. Sein Name leitet sich vom lateinischen flammula für Flamme ab und bezieht sich auf seine rotbraune bis honiggelbe Hutfarbe. Der Pilz kommt vor allem in gemäßigten und kalten Zonen, wie Japan, China, Sibirien, Europa und Nordamerika sowie auch in Australien vor. Flammulina wächst fast immer auf Laubholz in größeren Büscheln. Hier lohnt es sich, nach dem ersten Frost bei Laubholzstümpfen zu suchen. Daher wird er auch Winterrübling oder Winterling genannt. Der Fruchtkörper weist einen Durchmesser von 2 – 10 cm auf, der Stiel ist 3 – 8 cm lang. Wichtige Inhaltsstoffe von Flammulina velutipes sind neben Beta-Glucanen die biologisch aktiven Proteine Flammulin, Flammin, Velin und Velutin sowie das Glykoprotein Proflamin. Die TCM setzt Flammulina als Tonikum ein.

 

LOGIN

Informationsportal
für Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Sind Sie Arzt oder Therapeut? Registrieren