Äth. Salbeiblütenöl

Klärende Kraft

  • vegetarisch
  • vegan
  • lactosefrei
  • glutenfrei

Der Salbei (salvere, lateinisch: gesund sein, wohlfühlen) wird traditionell schon lange in den heimischen Klostergärten angebaut und seine positiven Eigenschaften gerne genutzt. Salbei wird allgemein geschätzt, zum Beispiel als Tee zum Gurgeln oder zur Pflege der Mundschleimhaut. Das Aroma des Salbeis, wie auch des ätherischen Salbeiblütenöls, ist würzigkrautig duftend. Es belebt die Sinne und gilt als wohltuend und ausgleichend für den Seelenfrieden. Das ätherische Salbeiblütenöl hat pflegende und stärkende Eigenschaften.

Ätherisches Salbeiblütenöl:
Tropfen äußerlich: Auf die Haut auftragen. Nicht pur, mit etwas Pflanzenöl* mischen.

Salbeiblüten-Vollbad: Einige Tropfen mit etwas Honig oder Milch (als Emulgator) ins Badewasser geben.

Körperöl / Massageöl: Einige Tropfen in Johanniskrautöl* ergibt ein stärkendes, scharf-würzig duftendes Körper- und Massageöl.

Aromalampe: Einige Tropfen in Wasser geben. Besonderer Duft im Herbst und Winter oder bei kaltem, trübem Wetter.

 

* Das ätherische Öl kann auch in Mandel-, Jojoba-, Weizenkeim- oder Olivenöl gemischt werden.

* Anteil des Tagesbedarfs gemäß Lebensmittelinformationsverordnung

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Information für Fachkreise

Weiterführende Informationen zu unseren Produkten können aus rechtlichen Gründen nur Fachkreisen im geschützten Bereich zur Verfügung gestellt werden. Um Zugang zum Fachbereich zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier.

Newsletter

Möchten Sie zum Thema Gesundheit & Wohlbefinden informiert sein und von unseren zahlreichen Angeboten profitieren?

Anmeldung Newsletter

SEEWALD – Der Film

SEEWALD und das Europakloster gehen gemeinsame Wege


LOGIN

Informationsportal
für Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Sind Sie Arzt oder Therapeut? Registrieren