Enzym Multikomplex

mit Enzymen von Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen, dem sekundären Pflanzenstoff Rutin, Mineralstoff Calcium und Vitamin C.

Calcium trägt zur normalen Funktion von Verdauungs- enzymen bei. Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagen- bildung für eine normale Funktion der Blutgefäße und der Haut bei.

Enzym Multikomplex von OrthoTherapia ist ein 3-fach Komplex:

  • Enzyme aus drei verschiedenen Quellen – Pflanzen, Pilze, Mikroorganismen
  • Verbund aller Enzymgruppen zur Aufspaltung
  • 3 verschiedener N hrstoffe – Eiwei spaltung – Kohlenhydratspaltung – Fettspaltung
  • Cellulase als Futter für das Mikrobiom:
    Cellulase zerkleinert Nahrung in kurzkettige Fetts uren
  • Verzicht auf tierische Enzyme = vegan
  • mit Calcium für die Funktion der Verdauungsenzyme
  • mit Vitamin C für die Kollagenbildung der Haut
  • magensaftresistente Kapseln

Enzym Multikomplex ist ein 100% veganer Enzymkomplex mit dem Flavonoid Rutin. Der Einnahmezeitpunkt bestimmt das Anwendungsgebiet.

Anwendungsgebiete
Als Beitrag für:

  • Verdauungsenzymen
    (Einnahmezeitpunkt zu den Mahlzeiten!)
  • Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße und der Haut
    (Einnahmezeitpunkt zwischen den Mahlzeiten!)

Enzyme sind Eiweißmoleküle, die viele biochemische Vorgänge steuern. Als Katalysatoren bringen sie dabei andere Stoffe dazu, bestimmte Reaktionen miteinander auszuführen. Jeder Typ von Enzymen hat seinen speziellen Aktionsbereich und kann nicht beliebig für andere Aufgaben verwendet werden, dies wird auch als Enzym-Substrat-Spezifität bezeichnet. Beispielsweise stellen Enzyme auch wieder die Balance zwischen den Botenstoffen her und unterstützen die körpereigenen Reparaturmechanismen. Eine wichtige Rolle spielen Enzyme bei der Aufspaltung von Nahrung (Stärke/Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß) sowie bei der Haut und Kollagenbildung.

Calcium erfüllt wichtige Aufgaben im Körper, unter anderem aktiviert es verschiedene Enzyme und ist so auch an der normalen Funktion der Verdauungsenzyme beteiligt und ebenfalls an einer normalen Blutgerinnung und Zellteilung.

α-Amylase aus Aspergillus oryzae wird von Pilzen gebildet und kommt natürlicherweise auch im menschlichen Speichel und Pankreassaft vor. Es ist am Abbau von Kohlenhydraten beteiligt, indem es Mehrfachzucker (Polysaccharide) in Einfachzucker (Monosaccharide) umwandelt.

Proteasen sind Enzyme, die am Abbau von Eiweißen zu Aminosäuren beteiligt sind. Sie können aus unterschiedlichen Quellen stammen und so das Einsatzspektrum deutlich erweitern.

Endoproteasen schneiden mitten im Protein sequenzspezifisch, d.h. vor oder nach bestimmten Aminosäuren, die Aminosäurekette in kleinere Stücke. Eine wichtige Gruppe der Endoproteasen sind die Serinproteasen, die in der Bauchspeicheldrüse (Trypsin) oder durch Mikroorganismen (Subtilisin aus Bacillus subtilis) gebildet werden. Bromelain und Papain sind Cysteinproteasen (Endoproteasen), die aus Ananas bzw. Papaya gewonnen werden.

Exoproteasen (Carboxypeptidasen) entfernen einzelne Aminosäuren vom Ende her, indem das Amino-(N-Terminus) oder Säureende der bereits kürzeren Ketten "abgeknabbert" wird. Die Protease aus Aspergillus niger ist eine Exoprotease (Carboxypeptidase) und mit Pankreatin tierischer Herkunft vergleichbar.

Lipase aus Rhizopus oryzae ist ein fettspaltendes Enzym, welches Di- und Triglyceride zu einfachen Fettsäuren und Glycerin zerkleinert.

Der hochwertige Komplex von Enzymen enthält eine Mischung der Enzyme Lipase, α-Amylase (aus Aspergillus oryzae), Protease (aus Bacillus subtilis), Cellulase und Lactase. Die Protease aus Bacillus subtilis ist eine Endoprotease (Serinprotease), die mit Trypsin vergleichbar ist. Lactase wird normalerweise im Darm gebildet und spaltet Milchzucker in seine Bestandteile Glucose (Traubenzucker) und Galactose (Schleimzucker). Bakterielle Cellulasen zerkleinern im Dickdarm Teile der Cellulose aus der Nahrung zu kurzkettigen Fettsäuren, die dem Mikrobiom dienlich sind.

Rutin ist ein Flavonoid und Glycosid des Quercetin. Es dient als Enzymaktivator und unterstützt synergistisch die Effekte der Enzyme.

Eine wichtige Rolle spielen Enzyme auch als Katalysatoren bei der Kollagenbildung von Blutgefäßen und Haut. Hier sind die Cystein- und Serinproteasen aus Bacillus subtilis, Bromelain und Papain besonders wichtig.

Vitamin C (Calcium-L-ascorbat/Threonat (Ester-C®)) leistet unter anderem einen Beitrag zur normalen Kollagenbildung für die normale Funktion von Blutgefäßen und Haut und ist auch wichtig für Immunsystem und den Zellschutz vor oxidativem Stress. Wenn zu wenig Vitamin C aus der Nahrung aufgenommen wird, ist die Kollagenbildung vermindert. Calcium-L-ascorbat/Threonat (Ester-C®) ist pH-neutral, hält einen konstanten Vitamin-C-Spiegel über 24 Stunden aufrecht und zeichnet sich durch eine schnelle Absorption und hohe Bioverfügbarkeit aus.

Logo_Ester_C_sm Ester-C® and Ester-C® Logo are registered trademarks of The Ester-C Company

  • vegetarisch
  • vegan
  • lactosefrei
  • glutenfrei

Inhaltsstoffe pro Tagesportion (3 Kapseln)

Inhaltsstoff Menge/Einheit %NRV*
Vitamin C (Ester-C®) 16 mg 20 %
Calcium 120 mg 15 %
Rutin 100 mg -
a -Amylase 250 mg -
Lipase 150 mg -
Bromelain 100 mg -
Papain 100 mg -
Protease 150 mg -
Cellulase 10 mg -
Lactase 10 mg -

* Anteil des Tagesbedarfs gemäß Lebensmittelinformationsverordnung

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Information für Fachkreise

Weiterführende Informationen zu unseren Produkten können aus rechtlichen Gründen nur Fachkreisen im geschützten Bereich zur Verfügung gestellt werden. Um Zugang zum Fachbereich zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier.

Newsletter

Möchten Sie zum Thema Gesundheit & Wohlbefinden informiert sein und von unseren zahlreichen Angeboten profitieren?

Anmeldung Newsletter

SEEWALD – Der Film

SEEWALD und das Europakloster gehen gemeinsame Wege


LOGIN

Informationsportal
für Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Sind Sie Arzt oder Therapeut? Registrieren