Schwangerschaft & Stillzeit

Die Monate der Schwangerschaft sind eine aufregende Zeit. Der Bedarf an einigen Nährstoffen ist während der Schwangerschaft erhöht, die für eine positive Entwicklung des Kindes notwendig sind.

Mehr lesen

Schwangerschaft Balance

ab 29,30 €*
Schwangerschaft, Stillzeit, Zellteilung

Verfügbare Packungsgrößen

Folsäure 400

ab 12,50 €*
Zellteilung, Blutbildung

Verfügbare Packungsgrößen

Camag

ab 21,40 €*
Muskeln, Knochen, Zähne

Verfügbare Packungsgrößen

Eisengluconat Plus

27,70 €*
Blutbildung, Sauerstofftransport, Energie

Verfügbare Packungsgrößen

Omega Super Plus

ab 28,90 €*
Gehirn, Herz, Augen

Verfügbare Packungsgrößen

Omega-3-Öl flüssig

31,90 €*
Gehirn, Herz, Augen

Verfügbare Packungsgrößen

Omega 3 Spezial

ab 26,10 €*
Gehirn, Herz, Augen

Verfügbare Packungsgrößen

Schwangerschaft – Zeit der Veränderung

Im Körper der Frau finden während der Schwangerschaft zahlreiche Veränderungen statt, damit das ungeborene Kind optimal versorgt werden kann. Das Hormongefüge verändert sich, die Durchblutung nimmt zu, es kommt zur Gefäßerweiterung, spürbare Veränderungen an Herz und Kreislauf können auftreten. 

Nun ist auch der Bedarf an Mikronährstoffen deutlich höher als zu anderen Zeiten. Der Fötus braucht aufgrund des schnellen Wachstums eine ausreichende Versorgung mit diesen, um sich gesund entwickeln zu können. Ein Mikronährstoffmangel während der Schwangerschaft kann die Entwicklung des ungeborenen Kindes erheblich beeinflussen und sich auch auf die Mutter auswirken. 

Auch nach der Geburt ist das Neugeborene auf eine ausreichende Nährstoffversorgung über die Muttermilch angewiesen, denn in dieser Zeit verdoppelt das Kind sein Gewicht.

Wichtige Nährstoffe in der Schwangerschaft

Die wesentlichen Nährstoffe unterstützen einen positiven Schwangerschaftsverlauf für Mutter und Kind. Vor dem Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln empfehlen wir in jedem Fall eine Rücksprache mit dem Arzt oder der Hebamme.

Folsäure

Der Bedarf an B-Vitaminen, insbesondere der Folsäure, ist für eine gesunde Entwicklung des Kindes wichtig. Folsäure trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei. Ein niedriger Folatspiegel ist bei Schwangeren ein Risikofaktor für die Entstehung von Neuralrohrdefekten beim heranwachsenden Fötus. Bei Kinderwunsch ist schon vor dem Eintritt der Schwangerschaft auf einen ausreichend hohen Folsäurespiegel zu achten: Eine ergänzende Aufnahme von 400 μg Folsäure täglich über einen Zeitraum von mindestens einem Monat vor und bis zu drei Monaten nach der Empfängnis ist besonders wichtig. 

Omega-3-Fettsäuren

Die Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind wichtige Bausteine für den Aufbau der Nervenzellen, des Gehirns und der Augen des sich entwickelnden Babys. Die Hirnzellen eines Menschen werden großteils während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr gebildet.

Eisen

Im letzten Schwangerschaftsdrittel kommt es aufgrund des erhöhten Eisenbedarfs des Fötus nicht selten zu Eisenmangelzuständen mit Anämie bei der Mutter. Eine Eisenmangelanämie der Mutter erhöht das Risiko auf ein zu niedriges Geburtsgewicht, Frühgeburt und die neonatale Sterblichkeitsrate. 

Magnesium

Magnesium ist ein Power-Mineral und hat viele wichtige Funktionen im Körper: So unterstützt es zum Beispiel Muskeln und Nerven und ist für Knochen wichtig. Außerdem hat Magnesium hat eine Funktion bei der Zellteilung. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt Schwangeren 310 mg Magnesium täglich, Stillenden sogar 390 mg.